Bezirksendrunde

Nach der Vorrunde belegte man nach Siegen gegen Brettheim und Hessental, jeweils 2:0, sowie der 0:1 Niederlage gegen den VfR Gommersdor Rang zwei in der Abschlusstabelle, dies bedeutete Halbfinale erreicht.

Im Halbfinale gegen Hollenbach (0:0) kam es zum 6-Meter Schießen, Endergebnis 3:2 gewonnen.
Somit bestritt man das Finale gegen die SG Gaisbach.

 

Nur noch 13 Sekunden zeigt die Hallenuhr im Finale der D-Junioren an, alle Spieler und Zuschauer rechnen schon erneut mit einem Sechsmeterschießen wie in den beiden Halbfinalpartien zuvor. In einem hochdramatischem Spiel und einem Kampf mit offenem Visier scheint trotz fünfminütiger Verlängerung keine Entscheidung mehr zu fallen.

Aber dann kommt alles ganz anders. Ein indirekter Freistoß führt doch noch zum vermeintlichen Siegtreffer für das Überraschungsteam aus Gaisbach. Der Jubel bei den Spielern ist riesig und kurz darauf ertönt auch schon die Schlusssirene. Der Haller Keeper liegt völlig enttäuscht am Boden.

Rund eine Minute später dann aber plötzlich viele fragende Gesichter auf dem Feld und auf der Tribüne. Die Schiedsrichter hatten nämlich inzwischen die Spieler beider Teams aufgefordert, die Partie mit einem Zehn-­Meter-Strafstoß fortzusetzen. Die Haller hatten erfolgreich Protest eingelegt, die Tatsachenentscheidung der beiden Referees wurde von ihnen selbst revidiert. Nach dem vierten Team-Foul der Sportfreunde hätte es 13 Sekunden vor Schluss eigentlich statt des verhängten Freistoßes einen Strafstoß geben müssen. Der kurz zuvor noch völlig niedergeschlagene Haller Keeper wurde also zurück in sein Tor beordert und parierte prompt jenen Strafstoß reaktionsschnell. Die restlichen Sekunden wurden nicht mehr nachgespielt.

 

Haller Keeper wird zum Held

 

Die Enttäuschung stand den Gaisbachern nun ins Gesicht geschrieben, die eigentlich schon ihren vermeintlichen Titelgewinn gefeiert hatten. Nun musste ein Sechsmeterschießen die Entscheidung bringen, psycholgisch waren sie da sicherlich nicht gerade im Vorteil. Den letzten der drei Strafstöße parierte schließlich der Haller Torwart und wurde so doch noch zum Held des Nachmittags. Nach einigem Durcheinander standen die Sportfreunde Hall letztlich als Bezirksmeister fest. Den Gaisbachern blieb neben einigen Tränen nun zumindest der Trost, dass sie zusammen mit dem neuen Titelträger aus Schwäbisch Hall und dem FSV Hollenbach als Gewinner des kleinen Finales den Fußballbezirk Hohenlohe auf Verbandsebene (04.02.2018)vertreten dürfen.

 

Bezirksstaffel:

Nachdem man das vorletzte Spiel gegen die TSG Öhringen mit 6:0 gewinnen konnte, wollte man im letzten Vorrundenspiel gegen die SGM Tüngental nochmals die gute Leistung bestätigen. Doch dazu kam es leider nicht, da die SGM Tüngental nicht angetreten ist. Somit wird dieses Spiel mit 3:0 gewertet. Damit beendet man die Vorrunde hinter dem FSV Hollenbach und dem SSV Gaisbach auf dem 3. Platz. Somit geht eine durchwachsene Hinrunde mit vielen Hochs und Tiefs zu ende. Nun zählt es eine gute Hallenrunde zu spielen und sich danach auf die Rückrunde vorzubereiten.

 

 

D-Junioren schießen sich auf Platz 3


 

Nachdem man in der Vorwoche mühsam mit 2:0 beim TSV Pfedelbach gewinnen konnte, wartete nun der Aufsteiger die SG Weissbach/Niedernhall/Ingelfingen auf uns. Es entwickelte sich auf dem heimischen Kunstrasenplatz ein Spiel auf ein Tor. Doch das es zur Halbzeit gerade mal 1:0 stand lag an der Katastrophalen Torchancen Verwertung. Allein in der ersten Halbzeit hatte man Chancen für zwei Spiele. Bezeichnend hierfür, dass man das leere Tor zweimal nicht traf. Doch auch in der zweiten Halbzeit sollte sich daran erstmal nichts ändern. Zwei Alleingänge und zwei Pfostenschüsse dazu zahlreiche Chancen doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Das wurde fast bestraft. Nach einem Ballverlust Schalltete Niedernhall blitzschnell und erzielte fast den Ausgleich. Es schien wie ein Weckruf zu sein. Denn in der 50. Min erzielte Darius Germann das 2:0. Eine Minute später war es Amir Nabil der das 3:0 erzielte und somit alles klarmachte. Wieder eine Zeigerumdrehung später war es Pablo Riveros der eine tolle Kombination zum 4:0 abschloss. Das war auch der Entstand. Am Ende steht ein verdienter Sieg gegen einen tapfer kämpfenden Aufsteiger.

Bezirksstaffel: Punkteteilung gegen Obersontheim

Mit dem 2:2 gegen Obersontheim verabschiedet man sich vorerst aus der Spitzengruppe in der Bezirksstaffel. Wie so oft in der Saison brauchte man lange um ins Spiel zu finden. Obersontheim hingegen agierte mit langen Bällen über ihre schnellen Außenspieler. So kamen sie immer wieder gefährlich vors Tor. Eine Situation davon nutzen sie zum 0:1. Erst nach dem Gegentreffer kamen wir besser ins Spiel und bekamen Chancen. Kurz vor der Halbzeit traf Darius Germann nach einem tollen Spielzug zum 1:1. So ging es in die Halbzeit. In der zweiten Spielhälfte kamen wir entschlossener aus der Kabine und drängten auf den Führungstreffer. Wieder war es dann Darius Germann der zum 2:1 traf. Doch Sicherheit gab das nicht, im Gegenteil, von nun an spielte fast nur noch Obersontheim. Man gewann keine Zweikämpfe mehr und bekam den Ball nicht mehr hinten raus. Fünf Minuten vor Ende traf Obersontheim ohne Gegenwehr zum 2:2. In den letzten Minuten versuchte man nochmal alles. Aber ohne Erfolg.

Somit verspielte man völlig unnötig einen fast sicher geglaubten Sieg. Nun heißt es das Spiel schnell vergessen und sich auf den nächsten Gegner zu Konzentrieren.

 

Es spielten: Felix Domke, Predrag Djordjevic, Mateo Stein, Domenic Erdmann, Charlie Sittner, Pablo Riveros, Ertan Useinov, Darius Germann, Joel Fuchs, Steven Gisinger, Vincent Bilk und Amir Nabil

Bezirksstaffel:Emotionales Spiel endet 2:2

Am 4. Spieltag trafen wir auf den Gast aus Hollenbach. Das diese beiden Mannschaften keine Freunde sind wurde schon vor dem Spiel deutlich.

Kaum wurde das Spiel angepfiffen gab es schon den ersten Strafstoß. Darius Germann setzte sich über außen durch zog in den Strafraum und wurde durch ein Foul gestoppt. Vincent Bilk traf zum 1:0. Doch die Freude hielt gerade mal drei Minuten da erzielte Hollenbach aus einer unübersichtlichen Situation das 1:1. Danach wurde das Spiel immer hitziger und Intensiver. Fast im Minuten Takt gab es Foulspiele. Torchancen bis zur Halbzeit gab es kaum noch. So ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit. Nach der Halbzeit drängte Hollenbach auf das Führungstor. Nach einem Eckball für uns verloren wir den Ball und Hollenbach spielte einen exzellenten Konter zum 1:2. Doch aufgeben wurde hier noch lange nicht. Immer wieder wurde man durch Foulspiele gestoppt und so an Möglichkeiten gehindert. Bei einem Eckball 10 Minuten vor Schluss wurde Amir Nabil am Trikot gezogen. Logische Konsequenz Strafstoß. Damit war Hollenbach natürlich überhaupt nicht einverstanden doch geändert hat sich daran nichts. Darius Germann schnappte sich den Ball und erzielte das mittlerweile verdiente 2:2. Während die Spf nun auf den Sieg drängten kam Hollenbach kaum noch hinten raus. Zwei Minuten vor Ende hatte Amir Nabil den Siegtreffer auf dem Fuß, doch der Torwart rettete hervorragend. Das Spiel war an Spannung kaum zu überbieten. Mit der letzten Aktion von Hollenbach konnte man sich nur mit einem Foul helfen. Auch hier gab es Strafstoß. Doch Felix Domke parierte überragend und sicherte den Spf einen extrem wichtigen Punkt in einem sehr hektisch und Intensiven Spiel.

 

Es spielten: Felix Domke, Domenic Erdmann, Charlie Sittner, Amir Nabil, Joel Fuchs, Steven Gisinger, Vincent Bilk, Mateo Stein, Darius Germann, Ertan Useinov, Predrag Djordjevic und Pablo Riveros

Bezirksstaffel: zweiter Sieg im dritten Spiel

Am 3. Spieltag führte der Weg zum Aufsteiger nach Gaisbach. Hier tat man sich die ersten Minuten schwer und hatte bei einem Pfostentreffer glück das man nicht in Rückstand geriet. Danach kontrollierte man die Partie immer mehr und konnte 2:0 in Führung gehen. Beide Treffer erzielte Mateo Stein der sein verletzten Sturmpartner Elmedin Zogaj hervorragend vertritt. Gaisbach konnte zwar kurz darauf auf 2:1 verkürzen, doch mit dem 3:1 kurz vor der Halbzeit durch Charlie Sittner, stellte man den alten Abstand wieder her. In der 2 Halbzeit brannte nicht mehr viel an. Mit dem 4:1 erzielte Domenic Erdmann die Entscheidung. Gaisbach gelang kurz vor Schluss nochmals der Anschluss. Am Ende steht ein verdienter 4:2 Erfolg bei einem starken Aufsteiger.

Es spielten: Felix Domke, Mateo, Stein, Domenic Erdmann, Charlie Sittner, Predrag Djordjevic, Steven Gisinger, Pablo Riveros, Ertan Useinov, Amir Nabil, Darius Germann, Vincent Bilk und Joel Fuchs.

Bezirksstaffel: Klarer Heimsieg gegen Ilshofen

Ohne den verletzten Stürmer Elmedin Zogaj war man gezwungen schon im 2. Saisonspiel gegen Ilshofen umzustellen. So rückte Mateo Stein in den Sturm. Auf dem heimischen Kunstrasenplatz musste man sich die ersten 10. Minuten erstmal zurechtfinden. Danach kam man immer besser in die Partie und hatte den Gegner immer mehr im Griff. So war es eine Frage der Zeit bis das 1:0 fällt. Nach 12 Minuten war es so weit und Mateo Stein traf zum 1:0 durch eine klasse Kombination. Schnell konnte man auf 3:0 davonziehen. Danach überließ man Ilshofen das Kommando bis zur Halbzeit. Durch eine weitere Steigerung in Halbzeit zwei besiegte man am Ende Ilshofen mit 5:0. Ein wichtiger Sieg in der noch frühen Saison.

Es spielten: Felix Domke, Domenic Erdmann, Steven Gisinger, Charlie Sittner, Predrag Djordjevic, Amir Nabil, Mateo Stein, Pablo Riveros, Vincent Bilk, Darius Germann, Ertan Useinov, und Joel Fuchs.

Torschützen: 2x Mateo Stein, 2x Pablo Reveros, 1x Vincent Bilk.

Bezirksstaffel: schwacher Rundenauftakt

Bekanntlich tun sich die Spf in den letzten Jahren schwer in Michelfeld. So war es auch dieses mal zum Saisonauftakt. Bei Dauerregen verlor man auf einem katastrophalen Platz verdient 3:2. Durch eine schlimme Verletzung unseres Stürmers Elmedin Zogaj kurz vor der Halbzeit, verlor man nicht nur das Spiel, sondern auch noch einen ganz wichtigen Spieler durch einen Schlüsselbeinbruch.

Es spielten: Felix Domke, Domenic Erdmann, Steven Gisinger, Charlie Sittner, Predrag Djordjevic, Amir Nabil, Mateo Stein, Pablo Riveros, Vincent Bilk, Darius Germann, Elmedin Zogaj und Joel Fucha

Torschützen: Elmendin Zogaj und Pablo Riveros.

Kreisstaffel: Spf - SG Gaisbach/Kupferzell 2 11:0 am 13.09.2017

Auftakt nach Maß bei Fritz Walter Wetter

Am Mittwochabend stand das erste D2 Juniorenspiel gegen die SG Gaisbach/Kupferzell 2 an.

Von Beginn an übernahmen unsere Farben gegen körperlich weitaus stärkere Gegner das Kommando.

Den Torreigen eröffnete in der 13. Minute unser Stürmer Bruno Schönfelder mit einen Distanzschuss aus 15 Metern. Danach kombinierte man sich immer wieder vor das Tor der SG. Durch frühes Anlaufen und Pressing in allen Mannschaftsteilen zwang man die Gäste immer wieder zu langen Bällen, die unser sehr umsichtiger Innenverteidiger Ertan Useinov gut verwertete und verteilte. Eine Frage der Zeit war es nur bis der zweite Treffer fiel. Nach klugem Querpass von Theo Schultes brauchte Janne Lorenzen nur noch den Fuss hinzuhalten, 17. Minute 2:0. Der gegnerische Torhüter konnte einem leid tun, bis zur Halbzeit erhöhten unsere Farben auf 7:0. Torschützen waren 18. Minute Silas Walz, 20. Minute Bruno Schönfelde,r 24. Minute Janne Lorenzen, 26. Minute Janne Lorenzen, 30. Minute Mathis Kritsch.

Nach der Pause ging der Spielfluss, bedingt durch einige Wechsel, etwas verloren. In der der 33. Minute machte Luke Walz mit einem satten Schuss das 8:0. 2x Raphael Kreis (44./54. Minute) und nochmals Bruno Schönfelder in der 55. Minute erhöhten zum Endstand von 11:0.

Ein gelungener Auftakt der bunt zusammengewürfelten D2 die vorwiegend aus Spielern des jüngeren Jahrgangs und 3 E Juniorenspielern besteht. Es spielten: Torspieler Finn Stegmeier, Raphael Kreis, Ertan Useinov, Theo Schultes, Lukas Flemmer, Mathis Kritsch, Bruno Schönfelder, Janne Lorenzen, Silas und Luke Walz, Linus Nestl, Claudio Lehmann und Levin Fischer.

 

VR Cup/Vorbereitungsturnier D1 09./10.09.2017

D1 mit perfektem Wochenende

 

Am Samstag 09.09.17 fand der VR-CUP in Eutendorf statt. Hier setzte man sich das Ziel unter die ersten 3. Mannschaften zu kommen um sich für die nächste Runde zu Qualifizieren. Dies gelang mit nur einer Niederlage im ganzen Turnier. Im Endspiel traf man auf den TSV Hessental. Hier spielte man Phasenweise tollen Fussball und gewann letztlich verdient mit 2:1.

Somit haben wir uns für die nächste Runde Qualifiziert.

 

Ein Tag später fand das letzte Vorbereitungsturnier in Neuenstein statt. Hier überstand man ebenfalls die Vorrunde. Nachdem man auch im Viertelfinale Siegreich war trafen wir im Halbfinale auf unseren Liga Konkurrenten aus Hollenbach. In einem sehr hektischen und spannenden Spiel konnte man auch dieses Spiel etwas glücklich mit 1:0 gewinnen. Somit stand man nun im Finale gegen Obersontheim. Dieses Spiel konnte erst im Elfmeterschießen entschieden werden. Dort wurde Felix Domke zum Matchwinner der 3 Elfmeter hielt.

Somit gewann man ein Tag später das zweite Turnier und man scheint gut gerüstet für die Saison zu sein.

Freundschaftsspiel beim FC Bayern München

 

Spf D-Junioren besiegen den FC Bayern München

Die D-Junioren der Sportfreunde Schwäbisch Hall weilten am Wochenende zu einem Freundschaftsspiel beim FC Bayern. Nach einer interessanten Tour am Morgen durch die Allianz Arena traf das Team am frühen Nachmittag an der Säbener Straße ein. Dort liefen sich die Profis nach der Niederlage in Dortmund gerade aus und Arjen Robben machte ein Sondertraining.

Um 15.00 Uhr begann das Spiel der Spf-Junioren gegen die Bayern-Junioren mit prominenten Zuschauern. Ersatzkeeper Tom Starke und Ex-Nationalspieler Michael Ballack sahen sich ihre Söhne an, die für die Bayern spielten.

Die Sportfreunde Mannschaft hatte anfangs große Probleme sich auf die schnellen, technisch versierten Bayern-Jungs einzustellen. Man kam immer zu spät in die Zweikämpfe. So fiel auch folgerichtig in der 15. Min das 0:1 und kurz danach aus klarer Abseitsposition das 0:2. Nach der Halbzeitanalyse und einigen Umstellungen machten es die Sportfreunde viel besser.

Allerdings mussten sie, wieder aus Abseitstellung, das 0:3 hinnehmen.  Es schien sich ein Debakel abzuzeichnen, aber weit gefehlt. Das Team von Rainer Graf zeigte Moral. Durch gute Zweikampfführung und schnelles Umschaltspiel gelang den Spf-Team innerhalb weniger Minuten 3 Tore durch Besnik und Malte zum 3:3. Zwei Minuten vor Spielschluss dann die Entscheidung. Dilara setzte sich auf rechts gegen drei Bayern Spieler energisch durch und spielte auf ihre Schwester Ilayda zurück, die den Ball zum umjubelten 4:3 Siegtreffer ins Bayern-Tor schoss.

Eine tolle Energieleistung des ganzen Teams und ein bemerkenswerter Sieg am Ende eines erlebnisreichen Tages beim deutschen Rekordmeister .

Bezirksstaffel: