Saison 2015/16. Trainer Thorsten Schift verjüngt Kader weiter

Nach dem größeren Umbau in der Winterpause fällt die Zahl der Sommer-Neuzugänge bei den Sportfreunden überschaubar aus. Hall will den dritten Platz bestätigen. Trainer Schift redet nicht vom Aufstieg.

Die fünfte Saison der Sportfreunde in der Verbandsliga beginnt im August. Hall belegte in den zurückliegenden Spielzeiten in der Abschlusstabelle die Plätze 7, 5,4 und 3. "Das weckt bei einigen Fans Begehrlichkeiten", berichtet Sportfreunde-Coach Thorsten Schift. "Aber wir wollen Ziele angehen, die wir nachhaltig erreichen können."

Eine vordere Platzierung soll es in der Saison 2015/16 sein. Vom Aufstieg redet Schift nicht: "In der Verbandsliga ist alles dicht beieinander." Das zeigt auch der Blick auf die Tabelle. Hall hat als Dritter mit 53 Punkten gerade einmal sechs Zähler mehr geholt als der Siebte TSG Backnang. Von den Top-Zehn-Teams haben die Sportfreunde mit 44 die geringste Zahl an Toren erzielt (Schnitt knapp 1,5).

Schift sah dementsprechend Bedarf im Sturm: "Aber der Markt ist schwierig, es gibt nur wenige Spieler." Da kam es gerade recht, dass Kevin Lehanka vom Landesligisten Tura Untermünkheim wegwollte. Es ist die dritte Rückkehr des 25-Jährigen zu den Sportfreunden, was sein Trainer nicht als Problem sieht: "Er hatte bei uns seine beste Zeit. So ein Mann kann in der Offensive den entscheidenden Unterschied darstellen." Der zweite Rückkehrer aus Untermünkheim ist Torwart Eugen Frescher (30). Der bisherige Ersatztorwart Marco Ammon studiert ab Herbst und steht nur noch auf Abruf bereit.

Von der Hollenbacher A-Jugend in der Oberliga kommt Max Wanner (19), der in der C-Jugend bereits für die Sportfreunde spielte. Er agiert in der Offensive, meist als gelernter Zehner. Aus Aalen kommt der offensive Mittelfeldspieler Efendi Erol (21), der aus der Oberliga-Mannschaft immer wieder im Team der 2. Bundesliga mittrainieren durfte.

Dem stehen zwei Abgänge gegenüber: Stefan Beez will zeitlich kürzer treten und kickt in Zukunft für den Bezirksligisten SGM Niedernhall. "Ein spielerischer und menschlicher Verlust", sagt Schift. Der zukünftige Verein von Nico Sasso, der mit einer kurzen Unterbrechung zehn Jahre für die Sportfreunde aktiv war, ist noch nicht bekannt.

Aus der eigenen A-Jugend in der Verbandsklasse werden vier Spieler nach oben gezogen. Lamar Yarbrough hat sich bereits bei den Aktiven etabliert. Das gilt auch für Chris Baumann, der sich allerdings in der Vorrunde einen Kreuzbandriss zugezogen hat und nun wieder zurück im Training ist. Neu dabei sind Dominik Schäfer (Außenbahn) und Joshua Voigt (Innenverteidigung).

Damit verjüngt sich der Altersschnitt, denn nur noch drei Spieler gehören zur Ü30-Fraktion: Philipp Wolf, Sven Blumenstock und Tilman Naundorf, die alle drei aber auf jeden Fall noch eine Saison dranhängen. Der Haller Kader umfasst 18 Feldspieler und zwei Torhüter (plus Ammon auf Abruf).

Total neu wird zudem ein Faktor sein, der bisher schwer einzuschätzen ist: das neue Stadion. "Das strahlt ein Ambiente aus, das zusätzliche Zuschauer anziehen wird", hofft Schift.

Verbandsliga Sommerpause

Verbandsligakarte

Sportpark am Kocher (noch Baustelle) ehemals Stadion Auwiese



Von der BAB 6 kommend:Nach Schwäbisch Hall am Krankenhaus vorbei – nach der Fußgängerampel am nächsten Zebrastreifen rechts in die Salinenstraße einbiegen- nach 50 m rechts in die Spitalmühlenstraße und bis zum Ende der Straße folgen – Stadion Sportpark am Kocher.

Von Richtung Stuttgart/Michelfeld kommend: Auf der B19 nach Schwäbisch Hall hinein- vorbei am Hotel Hohenlohe – an der 3-spurigen Brücke Richtung BAB 6/ B19-Untermünkheim (linke Spur) einordnen- über diese Ampel (Brücke) hinweg – an der Abbiegeampel links- nach 50m links in die Salinenstraße - nach 50 m rechts in die Spitalmühlenstraße und bis zum Ende der Straße folgen – Stadion Sportpark am Kocher.

Gute Fahrt.

Anfahrt Stadion Schenkensee

Unsere Juniorenmannschaften tragen ihre Heimspiele überwiegend im Schenkenseestadion (Rasen und Kunstrasen) aus.

Von A 6 kommend: Ausfahrt Kupferzell, auf B 19 nach Schwäbisch Hall, in und durch Schwäbisch Hall immer in Richtung Crailsheim fahren, an der Bausparkasse Schwäbisch Hall halb rechts Richtung Ellwangen (Ellwanger Straße) abbiegen, nach ca. 700m links Richtung Schenkensee abbiegen, nach ca. 200m befindet sich auf der rechten Seite der Parkplatz vor dem Stadion.

Von Richtung Stuttgart/Michelfeld kommend: Auf der B19 nach Schwäbisch Hall hinein- vorbei am Hotel Hohenlohe – an der 3-spurigen Brücke Richtung BAB 6/ B19-Untermünkheim (rechte Spur) einordnen Richtung Crailsheim fahren, an der Bausparkasse Schwäbisch Hall halb rechts Richtung Ellwangen (Ellwanger Straße) abbiegen, nach ca. 700m links Richtung Schenkensee abbiegen, nach ca. 200m befindet sich auf der rechten Seite der Parkplatz vor dem Stadion.
Gute Fahrt.